Panasonic TX-58AXW804 im Test: UHD-Fernseher für 3299 Euro 04/2014

Verfügbarkeit: Auf Lager

1,99 €
Inkl. 19% MwSt.

Kurzübersicht

Schwarzdarstellung und Farbtreue, diese Bildkriterien nahm sich Panasonic bei der Bildabstimmung des TX-58AXW804 besonders zu Herzen. Die erweiterte Farbraumdarstellung garantiert satte Rot- und Grüntöne, ohne, dass das Gesamtbild künstlich erscheint. Zudem integriert Panasonic eine aktive Edge-LED-Steuerung, um die Bildhelligkeit gemäß dem Bildinhalt automatisch anzupassen. Die im Gleichklang arbeitende Signalverarbeitung garantiert, dass brillante Details nicht zu matt erscheinen.


 


Bereits im letzten Jahr zählte Panasonics Tunerintegration zu einer der besten am Markt und auch dieses Jahr setzen sich die Japaner an die Spitze. Doppeltuner für alle Empfangswege (unterschiedliche Tunertypen können auch gemischt betrieben werden) gestatten zwei Aufnahmen paral­lel, und während Sie einen Sender schauen, können Sie innerhalb der Senderliste anhand der Bildvorschau den Programm­inhalt eines zweiten Senders studieren. Erstmals stattet Panasonic seine neuen TVs mit Sat>IP-Unterstützung aus, sodass auch der AXW804 mit entsprechender Zusatzhardware sämtliche Sat-TV-Signale kabellos beziehen kann. Dem nicht genug, bietet Panasonics AXW804 einen vollwertigen Webbrowser, mit dem Sie Inhalte in echter 4K-Bildqualität bewundern dürfen.


 


Welche weiteren Stärken und Schwächen die Testredakteure herausgefunden haben, erfahren Sie im XXL-Test des HDTV-Magazins. Ebenfalls in der Test-PDF enthalten: Einstellungshilfen, exklusive Messwerte und Tipps für Einsteiger.

Panasonic TX-58AXW804 im Test: UHD-Fernseher für 3299 Euro 04/2014

Klicken Sie doppelt auf das obere Bild, um es in voller Größe zu sehen

Verkleinern
Vergrößern

Mehr Ansichten

1,99 €
Inkl. 19% MwSt.

Details

-

Zusatzinformation

Lieferzeit Nein

Schlagworte

Andere Kunden haben diesen Artikel mit folgenden Schlagworten markiert:

verwenden Sie Leerzeichen um Schlagworte zu trennen. Verwenden Sie das Hochkomma (') für zusammenhängende Textabschnitte.

© 2008-2017 Auerbach Verlag und Infodienste GmbH