ICH BIN Ausgabe 2/2021

Verfügbarkeit: Auf Lager

Lieferzeit: ca. 2-5 Werktage

6,50 €
Inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
ODER

Kurzübersicht

Suchen, Finden, Ankommen - Das AUSZEIT Sonderheft ist ein Magazin über die Sehnsucht nach Freiheit, über den Mut immer wieder Neues zu entdecken und darüber das Glück im hier und jetzt zu finden. AUSZEIT Sonderheft inspiriert die Leserinnen und Leser dazu sich Ruheinseln im Alltag zu suchen aber auch neue Wege zu gehen. Eine Zeitschrift die von den kleinen Auszeiten im heimischen Refugium genauso berichtet wie über Wanderungen in die Natur oder über Reisen bis ans Ende der Welt. Wunderschön gestaltete Erfahrungsberichte und hilfreiche Tipps ermutigen die Leserinnen und erleichtern ihnen die Schritte auf ihrem ganz persönlichen Weg - auf dem Weg zu sich selbst.

ICH BIN Ausgabe 2/2021

Klicken Sie doppelt auf das obere Bild, um es in voller Größe zu sehen

Verkleinern
Vergrößern

Mehr Ansichten

Details

In der neuen Ausgabe unseres Magazins ICH BIN wollen wir Mut machen, den Kopf oben zu behalten, egal, was uns das Leben gerade abverlangt. Es gibt immer Gründe, die Zuversicht nicht zu verlieren, und es gibt viele Wege, Zuversicht und Hoffnung in uns zu stärken!

Wenn ich morgens nach dem Duschen aus meiner Badewanne klettere, stütze ich mich ganz leicht am Waschbecken neben der Wanne ab. Es reicht schon der kleine Finger, damit ich mein Gleichgewicht halten kann, ich muss gar nicht meine gewaltige Masse dazu einsetzen. Dieses Bild mag in Ihrem Kopf jetzt ein wenig ungewöhnlich aussehen, und es soll jetzt auch kein Text über das Duschen werden. Aber ich finde, dass es ein ziemlich zutreffendes Bild dafür ist, was Hoffnung und Zuspruch mit uns machen können: Wenn wir anfangen, zu zweifeln und Angst zu haben, wenn wir quasi ins Wanken kommen, reicht oft ein kleiner Zuspruch aus. Ein kleines Stück Hoffnung, das sich uns eröffnet, um im Gleichgewicht zu bleiben. Und es ist egal, woher diese Hoffnung kommt – ob es unser eigener kleiner Finger ist oder ob er uns von jemand anderem gereicht wird.

Gib die Hoffnung nicht auf

Allein dies zu wissen kann uns helfen, auch in schweren Zeiten die Hoffnung nicht zu verlieren. Klar, es ist leicht gesagt, in existenziellen Krisensituationen zuversichtlich zu bleiben. „Alles wird gut! Gehe weiter deinen eigenen Weg! Du entscheidest selbst, ob du glücklich bist!“ – All diese Sätze sind nicht falsch, aber sie reichen nicht aus, wenn das Leben grad dabei ist, einen völlig aus der Bahn zu werfen. Wichtig ist, auch eine Krise erst einmal anzunehmen. Wenn ich nicht mehr hoffen kann, habe ich tatsächlich jede Zuversicht verloren. Zumindest für diesen Moment. Und genau diese Momente, die Erfahrungen, die wir in diesen Momenten machen, sind wichtige Augenblicke in unserem Leben. Und sie werden noch wichtiger, wenn wir sie überwunden haben. Wenn wir zumindest das erste bisschen Hoffnung in uns tragen, wenn wir weit genug wieder zu uns gefunden haben, um Kraft für den weiteren Weg zu sammeln – egal, ob es der alte Weg oder ein ganz neuer ist. Ein Weg, uns zu entfalten, zu uns und zu unserem Glück zu finden.

Wege in die Zuversicht

Unsere Autoren gehen die Frage nach, was eigentlich die Quellen unserer Zuversicht sind und wie wir sie nachhaltig sprudeln lassen können, um aus ihnen Hoffnung schöpfen zu können. In einem umfangreichen Coaching mit vielen Übungen, Meditationen, Affirmationen und inspirierenden Geschichten weist uns Stefan Goedecke Wege auf, auf denen wir Stück für Stück dafür sorgen können, voller Zuversicht den Herausforderungen unseres Lebens zu begegnen. Wege, die sich jeder von uns in Liebe und Vertrauen – und mit einem guten Schuss Gelassenheit erschließen kann. Darüber hinaus widmen wir uns Themen wie der Resilienz, dem Umgehen mit unseren Ängsten, und wir ermutigen dazu, wieder mehr herzliches Lächeln in die Welt zu tragen, Maske hin oder her …

Also Kopf hoch!

Bei all den guten Vorsätzen, die wir für dieses Jahr gefasst haben, sollte einer also ganz weit oben stehen: „Ich lasse mir meine Zuversicht nicht nehmen!“ Gerade in der gegenwärtigen Situation, den Ängsten und Ungewissheiten, die damit verbunden sind, ist das wichtig. Und es ist möglich. Also machen Sie sich und anderen Mut, lassen Sie uns gemeinsam hoffen. Fangen wir ganz klein damit an, an etwas Schönes zu denken. Und wenn es unter der Dusche ist …

Sie könnten auch an folgenden Artikeln interessiert sein

ICH BIN Ausgabe 1/2020

ICH BIN Ausgabe 1/2020

6,50 €
Inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
ICH BIN Ausgabe 2/2020

ICH BIN Ausgabe 2/2020

6,50 €
Inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
AUSZEIT Ausgabe 6/2019

AUSZEIT Ausgabe 6/2019

5,50 €
Inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
   

Zusatzinformation

Lieferzeit ca. 2-5 Werktage

Schlagworte

verwenden Sie Leerzeichen um Schlagworte zu trennen. Verwenden Sie das Hochkomma (') für zusammenhängende Textabschnitte.

© 2008-2019 Auerbach Verlag und Infodienste GmbH